Le Corbusier

Der Modulor

Darstellung eines in Architektur u. Technik allg. anwendbaren harmonischen Maßes im menschl. Maßstab

19.99 

Der Modulor ist ein vom Architekten und Maler Le Corbusier (1887-1965) in den Jahren 1942 bis 1955 entwickeltes Proportions-System und stellt den bedeutendsten modernen Versuch dar, der Architektur eine am Maß des Menschen orientierte mathematische Ordnung zu geben. Er steht damit in der Tradition von Vitruv.

Der erstmalig 1948 in französischer Sprache veröffentlichte Modulor wird zu den bedeutendsten Schriften der Architekturgeschichte beziehungsweise Architekturtheorie gezählt. Das Buch wurde 1953 von Richard Herre ins Deutsche übersetzt.

2013, 10. Auflage, Reprint der Originalausgabe 01.05.1978, 240 Seiten, Ppb. , 100 Illustration(en), schwarz-weiß.

Lieferzeit: 1 bis 5 Arbeitstage