Diesseits der Form

Architektur auf dem Weg zur Energiewende - xia Intelligente Architektur, 100 Beiträge aus 100 Ausgaben, 1994 - 2017

39.90 

Mit dem frühen publizistischen Engagement für Energieeffizienz, Solares Bauen und einen rationalen Technologieeinsatz im Gebäude stand die Architekturfachzeitschrift xia Intelligente Architektur Mitte der 90er-Jahre noch ziemlich alleine da. Zudem wurden der Architektur mess- und belastbare Kriterien zugeordnet, die in xia immer primär als architektonische Herausforderungen mit gesellschaftlichem Anliegen verknüpft und verstanden wurden. Den Aufhänger dazu lieferten die Energiethematik als Anlass und der Begriff „Integrale Planung“ als Lösungsweg. Im Gegensatz zu den geltenden Ordnungsprinzipien war die Redaktion davon getrieben, das etablierte Schubladendenken aufzubrechen, die am Planungs- und Bauprozess Beteiligten auf Augenhöhe miteinander ins Gespräch zu bringen: Architekten, planende Ingenieure und produzierende Unternehmen gleichermaßen.

Diesseits der Form: Der selbst gewählte publizistische Auftrag von xia besteht darin, in Projekt und Fachbeiträgen der Frage nachzugehen, warum ein Gebäude so aussieht, wie es am Ende von Planung und Ausführung – also zu Beginn seiner Nutzungsphase – dasteht. Welche Einflussfaktoren haben das Projekt geformt? – Von den vorgefundenen lokalen Gegebenheiten über die Fachkompetenz der beteiligten Planer bis zur Verwendung und Verfügbarkeit einzelner Bauprodukte.

Die vorliegende Zusammenstellung von 100 Beiträgen aus den ersten 100 Ausgaben von xia Intelligente Architektur (1994 bis 2017) belegt und dokumentiert dieses Anliegen und damit einen Abschnitt von mehr als 20 Jahren Baugeschichte, eine Entwicklung, die der Architektur ihre allgemein gesellschaftliche – auch politische – Relevanz zurückgegeben hat. Was diese Sammlung nicht ist: Sie ist keine wissenschaftliche Aufarbeitung dieser epochalen Entwicklung und kein Lehrbuch mit dem Anspruch auf Vollständigkeit. Auch sollte dem Leser bewusst sein, dass ein Teil der hierfür ausgewählten Artikel heute nicht mehr primär unter dem Aspekt der Aktualität gelesen werden kann. Vielmehr bildet sich hier eine durchaus subjektiv wahrgenommene und verfolgte Spur in der Vielfalt der Erscheinungsformen einer klimagerechteren Architektur ab, wie sie weltweit auf höchst unterschiedliche Art vollzogen wurde, aber so nur von Deutschland aus erkennbar war, was nicht zuletzt dem Umstand geschuldet ist, dass wesentliche Köpfe und Betreiber dieser Bewegung hier im Land ihren Standort oder Ausgangspunkt haben. Das Wissen und die Werkzeuge, die zum Entwurf und zur Realisierung einer Architektur beitragen, die den Bedürfnissen der Menschen und dem Schutz der Umwelt gleichermaßen gerecht wird, sind heute vorhanden, auch gründlich diskutiert, erprobt und teilweise mühevoll erlernt worden. Der vorliegende Band, mit den Reproduktionen von 100 wesentlichen Beiträgen, aus fast 25 Jahren publizistischer Arbeit, möchte das dafür notwendige Verständnis befördern, die Protagonisten würdigen und deren Erfahrung an junge Architekten und Ingenieure weitertragen.

Mit Beiträgen u.a. von: Behnisch & Partner/ Behnisch Architekten; LAVA mit Wenzel+Wenzel; GRAFT Gesellschaft von Architekten mbH; Anna Heringer; UNStudio, Ben van Berkel; HHS Planer + Architekten; EGS-Plan; Thomas Auer; Freivogel Architekten; Oona Strathern; Tobias Wallisser, Thomas Bechinger, Matthias Rudolph; Karsten Voss; Kay Friedrichs; Cornelia von Seidlein; Monika Lauster, Transsolar; Wilfried Heusler; Bolles+Wilson; Louisa Hutton und Matthias Sauerbruch; PIAArchitekten; hirner & riehl architekten; Strunz Architekten; Thomas Herzog; Brian Cody; Jan Knippers; Wilhelm Stahl und Volker Weiß; Stefan Plesser und Claas Pinkernell; Georg W. Reinberg; Günter Löhnert und Thomas Winkelbauer; Matthias Horx; KPMB Architects; Ulrich Knaack, Bernhard Weller und Jens Schneider; Steven Holl Architects;
Kai Babetzki und Matthias Schuler; Werner Sobek; Matthias Hotz; M. Norbert Fisch; Kramm & Strigl; Helmut Jahn; gmp, von Gerkan Marg und Partner; Gatermann + Schossig; Jan Cremers; Gerhard Hausladen; Gerd de Bruyn; Ernst Giselbrecht; Rainer Hascher und Sebastian Jehle; Frederik Künzel und Ralf Pasel; METARAUM Heinisch.Lembach. Huber; Haerle Hubacher; Paul Rogers, Happold Ingenieurbau; Banz + Riecks; Günter Schaller; Auer Weber + Partner; Michael Schwarz und Eberhardt Oesterle; Kauffmann Theilig & Partner; Bernd Pastuschka; Frei Otto; Toyo Ito & Associates Architects; cepezed; Jupp Gauchel, Ludger und Volkmar Hovestadt; Niccolò Machiavelli; Schneider + Schumacher; Erik Liebermann; Friedrich Dassler; Ken Yeang; Stefan Behling; Renzo Piano; Thomas Spiegelhalter; eisele fritz bott hilka begemann; Kuntz und Manz; Peter Kopp Architekten; 4a Architekten; Peter Zumthor; Robert Meierhans; Fritz Haller; otl aicher; Foster and Partners; Madjid Madjidi; Günter Leonhardt; Klaus Daniels und Ludwig Ilg; Jörg Gutjahr, Helmut F.O. Müller und Michael Burg; Ian Ritchie; Walter M. Kroner; Volker Hartkopf; Rolf Disch; Ian Gardner; Ken Sakamura; Hans-Busso von Busse.

2017, 1. Auflage, 555 Seiten, brosch. , zahlreiche Abbildungen (Fotos, Zeichnungen, Diagramme).

Lieferzeit: 1 bis 5 Arbeitstage

Die vorliegende Zusammenstellung von 100 Beiträgen aus den ersten 100 Ausgaben der Fachzeitschrift xia Intelligente Architektur (1994 bis 2017) belegt und dokumentiert die Entwicklung hin zu einer klimagerechteren Architektur als Voraussetzung für die Energiewende.

Weitere Informationen

Gewicht 2130 g
Größe 23.5 x 31 cm