Günther Zeppenfeld,/Dirk Grunwald

Klebstoffe in der Holz- und Möbelindustrie


44.00 

Bereits im Altertum wurden Klebstoffe zur Herstellung von hölzernen Gebrauchsgegenständen genutzt. Während damals vor allem Klebstoffe auf der Basis pflanzlicher und tierischer Rohstoffe verwendet wurde, ist mit der Entwicklung der Chemie das Einsatzspektrum von Klebstoffen stark erweitert worden. Heute ist fast jeder Verbindungsfall zu realisieren, spannungs- und zerstörungsfreie Werkstoffkombinationen beispielsweise von Holz mit Glas oder Metallen jederzeit “maßgeschneiderter” Holzwerkstoffe sowie formschöner und moderner Möbel.
Beliebig dicke, breite und endlose Holzwerkstoffplatten haben das Brett mit Hilfe von Klebstoffen abgelöst.
Das vorliegende Buch erläutert die physikalisch-chemischen Grundlagen des Klebens und geht dabei auf die Besonderheiten des Trägerstoffs Holz ein, beschreibt die einzelnen Klebstoffe und behandelt ausführlich die Analytik sowie die Prüfung von Klebverbunden. Aktuelle DIN-Normen, eine anschauliche Bebilderung und tabellarische Übersichten ergänzen das Buch und machen es für die Praktiker der Holz- und Möbelindustrie, den Klebstoff-Chemikern und den Studierenden der Holztechnik zu einem wichtigen Nachschlagewerk.

2005, 2., völlig überarb. und erw. Aufl., 352 Seiten, Seiten (römisch): 16, geb. , 123 Abb., 86 Formeln und 78 Tab..

Lieferzeit: 1 bis 5 Arbeitstage

Das unerlässliche Grundwissen auf aktuellstem Stand!

Weitere Informationen

Gewicht 657 g
Größe 16 x 21.5 cm